Nachhaltige Herstellung weltweit

Energieeffizient. CO2-reduziert. Abwasserfrei. Unschädlich

Suchen Sie einen zuverlässigen Partner für nachhaltige Dekorationen? Dann sind Sie bei uns in sicheren Händen: Alle unsere Produktionsstandorte weltweit sind nach DIN ISO 14001 und DIN ISO 50001 für ein nachhaltiges Umwelt- und Energiemanagement zertifiziert. Was bedeutet das konkret? Wir produzieren unsere Transferdekorationen nicht nur abwasserfrei und energieeffizient und verwenden zertifizierte Bestandteile. Unsere Dekorationsprodukte beeindrucken auch mit dem kleinsten CO2-Fußabdruck in der Branche.


Gewissheit bei der Auswahl der Rohstoffe

Um Mensch und Umwelt (in Übereinstimmung mit der REACH-Verordnung) zu schützen, kaufen und verwenden wir nur Rohstoffe und zugelassene Chemikalien, die nicht die Recycelbarkeit und Unbedenklichkeit Ihrer Produkte einschränken. Unsere strenge Einkaufspolitik sowie strikte Kontrollen des Wareneingangs und der Einhaltung der Bestimmungen ermöglichen, dass wir die volle Kontrolle über unsere Bestandteile behalten.

Wir verwenden nur Materialien, die frei von flüchtigen, ozonabbauenden halogenierten Kohlenwasserstoffen, Kadmium, Blei, Quecksilber oder sechswertigem Chrom sind. Darüber hinaus ist die neue Einstufung von Titandioxid (Delegierte Verordnung [EU] 2020/217) für unsere Transferprodukte nicht von Belang. Wir stellen somit immer sicher, dass unsere Transferprodukte nur das enthalten, was wir spezifizieren.

 

Unser Herstellungsprozess: das Wichtigste auf einen Blick

  • Sichere Rohstoffe als Basis: keine schädlichen Substanzen, Schwermetalle oder krebserzeugenden Bestandteile gemäß der EU-Chemikalienverordnung REACH
  • Rückgewinnung von Lösungsmitteln nach dem Lackierprozess und Nutzung für die Energie- und Wärmeerzeugung
  • Transferprodukte mit geringster CO2-Bilanz durch ausschussreduzierende Fertigung auf breitesten Druckmaschinen der Branche
  • Abwasserfreier Produktionsprozess
Luftaufnahme der Fabrik in Sulzbach-Rosenberg mit Fokus auf der Photovoltaikanlage

Nachhaltige Herstellung

KURZ setzt globale Maßstäbe

Energiereduzierung als Schwerpunkt

Minimierter Energieverbrauch

Kleinster Kohlenstoff-Fußabdruck der Branche

Wir können einen Quadratmeter LUXOR® Kalttransferdekoration mit ca. 15 W/m² herstellen. Das Produkt belastet dadurch unsere Umwelt also nur mit 1,5 g CO2-Äquivalent/m². Diesen geringen CO2-Fußabdruck erreichen wir durch Anrechnung der überschüssigen regenerativen Wärme im Herstellungsprozess, durch eigene Solarstromerzeugung und den Zukauf von Ökostrom.

Globale Produktionsstandards

Internationale Standards

Bewusstsein für Nachhaltigkeit fördern

Alle KURZ-Fabriken weltweit sind nach der internationalen Umweltmanagementnorm DIN ISO 14001 zertifiziert und arbeiten nach einem strengen, auf uns zugeschnittenen Umweltmanagementsystem. Mit der unternehmensweiten Integration der ISO 50001 für unser Energiemanagement verstärken wir das Bewusstsein für nachhaltiges und energieeffizientes Handeln innerhalb des Unternehmens zusätzlich. Wir investieren auch an unseren weltweiten Standorten in einen CO2-neutralen Produktionsprozess, stimmen unsere Produktion effizient auf die CO2-Reduktion ab und unterstützen so lokale und internationale Märkte.

  • Abwasserfreier Produktionsprozess
  • Geringstmöglicher Kohlenstoffdioxid-Fußabdruck
Recycling von Verpackungen und Etiketten

Effizientes Energie-Recycling

Höchste Effizienz, geringste Emissionen

Wir gewinnen die nach dem Lackierprozess eingesetzten Lösungsmittel aus der Abluft zurück und nutzen sie zur Energie- und Wärmeerzeugung in unseren Produktionsstätten wieder. Dank unsere regenerativen Anlagen zur Energie- und Wärmeerzeugung können wir einen hohen Wirkungsgrad erzielen. Dieses System ermöglicht uns auch, weit unter den gesetzlich zulässigen Emissionsgrenzwerten zu bleiben.

  • Regenerative Wärme- und Energieerzeugung mit 95 % Wirkungsgrad
  • Nur 15 % der erlaubten Emissionen
  • Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen
Nachdenken: revolutionäre Energiekonzepte

Zielstrebiges Energiemanagement

Auf dem besten Wege zur CO2-Neutralität

Dem Ziel eines CO2-neutralen Produktionsprozesses kommen wir Stück für Stück näher. So stammen bei KURZ Deutschland bereits 100 % der elektrischen Energie aus erneuerbaren Quellen. Einen Teil der Energie erzeugen wir selbst mit Photovoltaikanlagen. Auch international sind wir auf besten Weg, wie KURZ China beweist: Hier wurde die Fläche der Dachsolarzellen auf 20.000 m² verdoppelt.

  • 100 % Energie aus erneuerbaren Quellen
  • Ausbau selbstgenutzter Photovoltaikanlagen
keyboard_arrow_up